simyo Surfstick

simyo war einer der ersten Mobilfunk-Discounter am deutschen Markt. Neben Handy- und Smartphone-Tarifen bietet der Provider seit einiger Zeit auch Surfsticks an. Einen simyo Surfstick können Sie sowohl mit Internet Flatrate oder als Prepaid-Variante wählen. Und mit den entsprechenden Tarifen können Sie Ihren simyo Surfstick sogar im Ausland einsetzen.

Weil einfach einfach einfach ist: simyo bietet Surfsticks mit LTE

Details zum simyo Surfstick

Mittlerweile hat simyo auch einen eigenen Internet Stick im Programm: Den D-Link DWM-157. Der simyo Surfstick ermöglicht eine maximale Download-Geschwindigkeit von 21,6 Megabyte pro Sekunde (MBit/s) und eine Upload-Geschwindigkeit von 5,76 MBit/s. Die Verbindungssoftware ist bereits auf dem Internet Stick installiert. Sie schließen den Stick einfach über USB an Ihren Rechner an, per Plug & Play öffnen sich die Verbindungssoftware dann automatisch. Den simyo Surfstick können Sie zudem mit einer zusätzlichen microSD Karte ausstatten und ihn als USB-Speichermedium nutzen – ziemlich praktisch, ode?

Datenpakete und Tarife für den simyo Surfstick

Die Besonderheit der simyo Datentarife für den Internet Stick: Jeden Datentarif können Sie als Surfstick Flatrate mit oder ohne Mindestvertragslaufzeit buchen. Die monatlich kündbaren simyo Surfstick Datentarife nennt der Anbieter Prepaid-Variante. Tatsächlich laden Sie nicht etwa Guthaben auf, sondern bezahlen monatlich per Bankeinzug oder Rechnung, können den Vertrag aber zum Monatsende kündigen.

simyo stellt drei verschiedene Datenpakete zur Auswahl:

  • DATA 200 MB ist die Variante für eine gelegentliche Internetnutzung für 4,90 Euro im Monat.
  • DATA 1 GB ist die Variante für regelmäßige Internetnutzung für 9,90 Euro im Monat.
  • DATA 3 GB ist der Tarif für Vielsurfer für 14,90 Euro im Monat.

Ist das Datenvolumen aufgebraucht, reduziert simyo das Tempo auf GPRS-Geschwindigkeit. Mit den simyo Datentarifen können Sie auch telefonieren oder SMS versenden, wenn Sie die SIM-Karte in ein Smartphone einlegen. Pro Gesprächsminute bzw. SMS fallen 9 Cent an. Auf Wunsch können Sie Ihr Highspeed-Volumen neu aufladen, falls es vor Ablauf des Monats verbraucht sein sollte. Das kostet 3 Euro.

Außerdem gut zu wissen: Alle Tarife bieten einen Kostenstopp: Sie zahlen auf keinen Fall mehr als 39 Euro pro Monat, egal wie viel Sie telefonieren oder wie häufig Sie das Highspeed-Datenvolumen nachladen.

Zusätzliche Kosten für simyo Surfstick Datentarife

Als zusätzliche Kosten fallen einmalige Anschlussgebühren an. Entscheiden Sie sich für einen simyo Surfstick Datentarif als Flatrate mit 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit, zahlen Sie einmalig 19,95 Euro. Wünschen Sie den simyo Surfstick Datentarif mit monatlicher Kündbarkeit, fallen regulär einmalig 9,90 Euro an, als Aktion 4,90 Euro. Dafür erhalten Sie mit Ihrer SIM-Karte 5 Euro Startguthaben.

Als Aktion bietet simyo das Surfen mit LTE Geschwindigkeit bis 42 MBit/s ohne Aufpreis an – was Sie allerdings nur mit der passenden Hardware nutzen können. Der derzeit angebotene simyo Surfstick ist nicht LTE-fähig! Dementsprechend müssen Sie dann einen entsprechenden LTE Surfstick erwerben.

Wo kein LTE Netz zur Verfügung steht, surfen Sie über UMTS, HSDPA pder HSPA+ im Netz von E-Plus. Nach dem Zusammenschluss von E-Plus und o2 wechseln die Surfsticks automatisch ins o2 Netz, sollte das E-Netz einmal nicht verfügbar sein.

Die simyo Surfstick Datentarife im Ausland nutzen

Möchten Sie verreisen und Ihren Internet Stick auch im Ausland nutzen, bietet simyo Ihnen das EU Internetpaket 100. Für 4,99 Euro erhalten Sie 100 MB Datenvolumen, die für sieben Tage gültig sind. Ist das Guthaben aufgebraucht oder die Zeit abgelaufen, können Sie das Datenpaket erneut buchen.

Fazit zum simyo Surfstick

simyo war einer der ersten Mobilfunk-Discounter am deutschen Markt. Neben Handy- und Smartphone-Tarifen bietet der Provider seit einiger Zeit auch Surfsticks an. Einen simyo Surfstick können Sie sowohl mit Internet Flatrate oder als Prepaid-Variante wählen. Und mit den entsprechenden Tarifen können Sie Ihren simyo Surfstick sogar im Ausland einsetzen. Bitte aktivieren Sie JavaScript, um den Tarifvergleich nutzen zu können. Weil einfach einfach einfach ist: simyo bietet Surfsticks mit LTE Details zum simyo Surfstick Mittlerweile hat simyo auch einen eigenen Internet Stick im Programm: Den D-Link DWM-157. Der simyo Surfstick ermöglicht eine maximale Download-Geschwindigkeit von 21,6 Megabyte pro Sekunde (MBit/s) und eine Upload-Geschwindigkeit von 5,76 MBit/s. Die Verbindungssoftware ist bereits auf dem Internet Stick installiert. Sie schließen den Stick einfach über USB an Ihren Rechner an, per Plug & Play öffnen sich die Verbindungssoftware dann automatisch. Den simyo Surfstick können Sie zudem mit einer zusätzlichen microSD Karte ausstatten und ihn als USB-Speichermedium nutzen - ziemlich praktisch, ode? Datenpakete und Tarife für den simyo Surfstick Die Besonderheit der simyo Datentarife für den Internet Stick: Jeden Datentarif können Sie als Surfstick Flatrate mit oder ohne Mindestvertragslaufzeit buchen. Die monatlich kündbaren simyo Surfstick Datentarife nennt der Anbieter Prepaid-Variante. Tatsächlich laden Sie nicht etwa Guthaben auf, sondern bezahlen monatlich per Bankeinzug oder Rechnung, können den Vertrag aber zum Monatsende kündigen. simyo stellt drei verschiedene Datenpakete zur Auswahl: DATA 200 MB ist die Variante für eine gelegentliche Internetnutzung für 4,90 Euro im Monat. DATA 1 GB ist die Variante für regelmäßige Internetnutzung für 9,90 Euro im Monat. DATA 3 GB ist der Tarif für Vielsurfer für 14,90 Euro im Monat. Ist das Datenvolumen aufgebraucht, reduziert simyo das Tempo auf GPRS-Geschwindigkeit. Mit den simyo Datentarifen können Sie auch telefonieren oder SMS versenden, wenn Sie die SIM-Karte in ein Smartphone einlegen. Pro Gesprächsminute bzw. SMS fallen 9 Cent an. Auf Wunsch können Sie Ihr Highspeed-Volumen neu aufladen, falls es vor Ablauf des Monats verbraucht sein sollte. Das kostet 3 Euro. Außerdem gut zu wissen: Alle Tarife bieten einen Kostenstopp: Sie zahlen auf keinen Fall mehr als 39 Euro pro Monat, egal wie viel Sie telefonieren oder wie häufig Sie das Highspeed-Datenvolumen nachladen. Zusätzliche Kosten für simyo Surfstick Datentarife Als zusätzliche Kosten fallen einmalige Anschlussgebühren an. Entscheiden Sie sich für einen simyo Surfstick Datentarif als Flatrate mit 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit, zahlen Sie einmalig 19,95 Euro. Wünschen Sie den simyo Surfstick Datentarif mit monatlicher Kündbarkeit, fallen regulär einmalig 9,90 Euro an, als Aktion 4,90 Euro. Dafür erhalten Sie mit Ihrer SIM-Karte 5 Euro Startguthaben. Als Aktion bietet simyo das Surfen mit LTE Geschwindigkeit bis 42 MBit/s ohne Aufpreis an – was Sie allerdings nur mit der passenden Hardware nutzen können. Der derzeit angebotene simyo Surfstick ist nicht LTE-fähig! Dementsprechend müssen Sie dann einen entsprechenden LTE Surfstick erwerben. Wo kein LTE Netz zur Verfügung steht, surfen Sie über UMTS, HSDPA pder HSPA+ im Netz von E-Plus. Nach dem Zusammenschluss von E-Plus und o2 wechseln die Surfsticks automatisch ins o2 Netz, sollte das E-Netz einmal nicht verfügbar sein. Die simyo Surfstick Datentarife…
Produktauswahl - 75%
Netzabdeckung - 55%
Kundenservice - 75%
Preis-Leistung - 75%

70%

Mit einem simyo Surfstick bzw. einer simyo SIM-Karte haben Sie die Auswahl aus drei sehr günstigen Datentarifen – auf Wunsch als Surfstick Flatrate oder als monatlich kündbare Variante. simyo nutzt das E-Plus Netz, das etwas weniger gut ausgebaut ist als das D-Netz von Telekom und Vodafone. Seit dem Zusammenschluss von E-Plus und o2 stehen Ihnen allerdings zwei Mobilfunknetze zur Verfügung, sodass Sie auch mit einem simyo Surfstick gute Netzabdeckung genießen.

User Rating: Be the first one !
70